Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


LIV BADEN-WÜRTTEMBERG
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
LIV BADEN-WÜRTTEMBERG
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Seite 7 von 23
3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Altbestand bei Heizungen weiterhin sehr hoch

Eine neue Studie bringt es an den Tag: In Deutschland sind noch immer zu viele veraltete Heizungsanlagen in Betrieb. Die Statis-tik des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) für das Jahr 2005 zeigt, dass ca. 900.000 Öl- und Gaskessel bis zum 31.12.2006 hätten ausgetauscht werden müssen. Das ?Verfallsdatum? gilt für alle Heizungsanlagen, die vor dem 31.12.1978 installiert wurden.Altbestand bei Heizungen weiterhin hoch



Rund 900.000 Kessel stehen vor Stilllegung



Eine neue Studie bringt es an den Tag: In Deutschland sind noch immer zu viele veraltete Heizungsanlagen in Betrieb. Die Statis-tik des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) für das Jahr 2005 zeigt, dass ca. 900.000 Öl- und Gaskessel bis zum 31.12.2006 hätten ausgetauscht werden müssen. Das ?Verfallsdatum? gilt für alle Heizungsanlagen, die vor dem 31.12.1978 installiert wurden.



Rund 654.000 Ölheizungen und 259.000 Gasheizungen überschritten laut Statistik bis Anfang 2006 die zulässige Altersgrenze. Sie erfüllen in der Regel nicht mehr die an den Energieverbrauch gestellten Forderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV). Von der Erneuerungspflicht betroffen sind Mehrfamili-enhäuser sowie Ein- und Zweifamilienhäuser im Falle eines Verkaufs.



Die Mängelliste macht jedoch vor den veralteten Heizungsanlagen nicht halt: ca. 541.400 Ölheizungen (8,4 % des Gesamtbestandes) und 479.300 Gasheizungen (ca. 5,7 % des Gesamtbestandes) der jüngeren Generation wiesen laut ZIV-Erhebung aus dem Jahr 2005 zu hohe Abgasverluste auf. Diese Zahlen belegen die Wichtigkeit der jährlichen Messung zur 1. Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1.BImSchV). Nur die regelmäßige Hei-zungsüberprüfung des Schornsteinfegers deckt etwaige Mängel an den Anlagen auf. So lässt sich durch die nachfolgende Durchführung von Wartungsarbeiten nicht nur wertvolle Energie einsparen, sondern auch die Sicherheit der Hausbewohner gewährleisten.



Ausbildung

A JOB 4 YOU

Schornsteinfeger...
... ein Beruf mit Aussichten

Warum nicht Schornsteinfeger werden?
Der Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Baden-Württemberg, die Schornsteinfegerinnungen und die Schornsteinfeger Betriebe sorgen für eine zukunftsorientierte Ausbildung in einem interessanten Beruf, welcher Aussichten bietet:



 

Übrigens:
Für Auszubildende wird die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durchgeführt.



Ausbildungsstätten:




Landesfachschule
Ferdinand-von-Steinbeis-Schule
Gewerbliche Berufs- und Fachschule II
Abteilung Schornsteinfeger
Eggeringerweg 26
89077 Ulm
Telefon: 0731 / 161 38 40
Telefax: 0731 / 161 16 28







Schornsteinfegerinternat
Königstraße 94
89077 Ulm
Telefon: 0731 / 93 69 30
Telefax: 0731 / 93 93 13

Meisterschule
Telefon: 07 31 / 161 38 77


Bald auch in Baden-Württemberg

Bald auch in Baden-Württemberg Ohne Umwege ans Ziel Dexheimer Software sorgt für schnelle Ergebnisse Haben Sie schon einmal versucht, auf die Schnelle Ihren örtlichen Schornsteinfeger zu erreichen? Kein Problem für Sie, schließlich sind Sie vom Fach und kennen sich aus. Doch wie ist das für mich als Kunden, der z. B. wegen einer Abnahme Kontakt zu seinem ?Mann in Schwarz? aufnehmen will? Wo suche ich nach meinem Ansprechpartner? Und wie lange dauert es, bis ich ihn gefunden habe...Bald auch in Baden-Württemberg





Ohne Umwege ans Ziel





Dexheimer Software sorgt für schnelle Ergebnisse



Haben Sie schon einmal versucht, auf die Schnelle Ihren örtlichen Schornsteinfeger zu erreichen? Kein Problem für Sie, schließlich sind Sie vom Fach und kennen sich aus. Doch wie ist das für mich als Kunden, der z. B. wegen einer Abnahme Kontakt zu seinem ?Mann in Schwarz? aufnehmen will? Wo suche ich nach meinem Ansprechpartner? Und wie lange dauert es, bis ich ihn gefunden habe...



Stellen wir uns mal folgende Situation vor: Im Zuge der Energieeinsparung soll in meinem Haus eine moderne Heizungsanlage eingebaut werden. Was ist zu tun? Der Heizungsbauer ist beauftragt, er hat sich von den Gegebenheiten vor Ort überzeugt und empfiehlt, für die neue Feuerstätte den in Frage kommenden Schornstein mit einem Edelstahlrohr zu versehen. Außerdem weist er mich noch darauf hin, dass bei solchen Veränderungen der Heizungs- und Abgasanlage der Schornsteinfeger sein OK geben muss. Ganz einfach, denke ich ? anrufen und einen Termin zur Abnahme vereinbaren, schon ist die Sache erledigt.



Doch von der Theorie nun zur praktischen Umsetzung: Wer ist denn überhaupt der für mich zuständige Bezirksschornsteinfegermeister? Steht er im Telefonbuch? Oder in den Gelben Seiten? Fehlanzeige, hier komme ich nicht weiter. Zu welchem Kehrbezirk gehört nun meine Straße? Alles in allem tauchen bei meiner Suche mehr Fragen als Antworten auf. Ganz klar ? kundenorientiert ist das nicht.





Zwei Einträge führen zum Erfolg.



Genau an diesem Punkt setzt die Entwicklung der Dexheimer Software GmbH an: Jedem Kunden soll schnell und unbürokratisch die entsprechende Auskunft über seinen Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Dazu entwarf das Unternehmen ein Internet-Portal für Schornsteinfeger, bei dem nur zwei Angaben zum gewünschten Ergebnis führen.



Der Zugang ist denkbar einfach. Zunächst gebe ich www.schornsteinfeger.de als Internetadresse ein. Dann komme ich auf die Startseite des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ZIV. Hier gibt es die Schaltfläche ?Mein Schornsteinfeger?, die ich anklicke. Es erscheint eine neue Seite, auf der ich erst das Bundesland wähle und dann für die Suche Ort und Straße eingebe. Schon sehe ich die Adresse samt Telefonnummer des richtigen Bezirksschornsteinfegermeisters. Für eine erneute Abfrage wäre lediglich die Ort-Straße-Eintragung zu wiederholen. Der ganze Vorgang ist in wenigen Minuten erledigt.





Weitere Informationen





Über die reine Lokalisierung hinaus ermöglicht die Software jedem einzelnen Bezirksschornsteinfegermeister, sich mit seinen Mitarbeitern, seinen gesetzlichen Aufgabenbereichen und beratenden Tätigkeiten vorzustellen. Dazu zählen beispielsweise die Energieberatung nach EnEV oder die genaue Bestimmung des erforderlichen Schornsteinquerschnittes nach EN 13384. Darüber hinaus lassen sich hier vom Betriebsinhaber direkt Termine einstellen, wann er wo zum Kehren oder zum Messen sein wird.



Zur Zeit sind die Bundesländer Saarland und Hessen in diesem Portal zu finden, die nächsten werden in Kürze folgen. Ziel ist es, eine deutschlandweite Abfrage zu ermöglichen. Darüber hinaus kann dieses Service auch für überregional agierende Handwerksbetriebe hilfreich sein, die eng mit dem Schornsteinfegerhandwerk zusammen arbeiten.



Fazit



Service und Kundenfreundlichkeit ? unter diesen Stichworten lässt sich die Entwicklung der Dexheimer Software zusammen fassen. Für jeden Bezirksschornsteinfegermeister ist es eine hervorragende Chance, sich als Dienstleister zu präsentieren ? der direkte Draht zum Kunden.



Weitere Infos gibt es unter www.myschornsteinfeger.de .

Verbrennungsverbote und Anschlusszwänge

Verbrennungsverbote und Anschlusszwänge sind für Bürger und Handwerker nicht zu akzeptieren ! Manche können ein Lied davon singen, das gleich mehrere Strophen hat. Liebe Leserinnen, liebe Leser ! Der Schornstein wird zum Symbol für freie Energiewahl Verbrennungsverbote und Anschlusszwänge



Der LIV

Geschäftsstelle

Infos zur
Geschäftsstelle des LIV

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur Ausbildung
zum Schornsteinfeger

Schornsteinfegerinternat

Ausbildung

Infos zum
Schornsteinfegerinternat